Mit dem Kerbborsch an der Spitze startet am Samstag, 03. September, die Hausener Kerb. Vereinsring, die Kolpingfamilie sowie einige Hausener Vereine werden für viel Unterhaltung an der Piuskirche und der Gumbertseestraße sorgen.

Obertshausen - Ein Erfolgsmodell erhält seinen Feinschliff: Die Traditionsfeste in der Stadt haben sich als gemeinsame Sache bewährt. Dennoch sieht der Vereinsring Obertshausen (VRO) Bedarf, die Attraktivität der Kerb vor allem für junge Familien zu steigern.

Das ist die Essenz der Hauptversammlung des Dachverbandes im Sporteck des Turnvereins Hausen - neben der Neuwahl des Vorstands. Vorsitzender bleibt der Gründer der Gemeinschaft, Luis Galvez. Stellvertretende Vorsitzende sind weiter Milan Podnar für den Bereich Sport, Manfred Vogt (Kultur), Hans-Jürgen Möser (Umwelt) und Elmar Fuß (Soziales). Als Schriftführer wurde Patrick Sahm, als Kassierer Jürgen Eberhardt bestätigt. Die Beisitzer heißen erneut Inge Schäfer, Michael Fischer und Claus Müller. Neu hinzu kam Hans Jürgen Grab. 55 Gruppierungen sind jetzt Mitglied im Vereinsring. Das jüngste ist der Schützenverein Hubertus. Wichtig: Vereinen ohne eigene Räumlichkeiten kann der VRO sein Heim in den Hausener Kleingärten anbieten, berichtet Galvez. Ausstattung und Unterhaltung sollen mit dem Plus in der Kasse finanziert werden. Für das erste Sommerfest dort im vergangenen Jahr will der Vorstand ein neues Konzept entwickeln. Alle Veranstaltungen sollen aktuell auf der Internet-Seite gesammelt werden.

Real time web analytics, Heat map tracking
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com